Fachliteratur

Baayen (2008): Analyzing Linguistic Data. A Practical Introduction to Statistics Using R. Cambridge: Cambridge University Press.
Gries (2008): Statistik für Sprachwissenschaftler. Vandenhoeck und Ruprecht.
Lemnitzer/Zinsmeister (2010): Korpuslinguistik. Tübingen: Narr
Lüdeling/Kytö (Hrsg)(2008/2009): Corpus Linguistics. An International Handbook Bd.1&2 (Reihe Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft). Berlin: Mouton de Gruyter.
McEnery/Wilson (2001): Corpus Linguistics. Edinburgh University Press.
Stede (2007): Korpusgestütze Textanalyse. Tübingen: Narr.
Witt/Metzing (2010): Linguistic Modeling of Information and Markup Languages

Projekt

Automatisches Textzusammenfassen (Uni Gießen)
CLARIN-D
D-SPIN (Deutsche Sprachressourcen-Infrastruktur; BMBF-Verbundprojekt)
Grammis II: Grammatische Datenbanken und Informationssysteme am IDS Mannheim

Ressource (Katalog)

Visual Interactive Syntax Learning

Ressource (Korpus)

Austrian Academy Corpus (AAC)
COW – Corpora from the web
Deutsches Textarchiv DTA
deWaC [Deutsches web-basierte Korpus von WaCKy)
Dortmunder Chat-Korpus
Google Web 1T 5-gram
Korpora des Hamburger Zentrums für Sprachkorpora
Korpus Südtirol
Limas-Korpus
Projekt Deutscher Wortschatz
Referenzkorpus der deutschen Sprache des 20. Jahrhunderts (DWDS Kernkorpus)

Ressource (Lehrmaterial)

Bubenhofer (2006-2011): Einführung in die Korpuslinguistik: Praktische Grundlagen und Werkzeuge. Elektronische Ressource

Ressource (Sonstiges)

B-Ger-TS: Test-Suite/Sammlung deutscher Sätze
Transkriptionseditor FOLKER
Weblicht

Stellenangebot

Nachwuchsforscher/in Computerlinguistik/Informatik am Sorbischen Institut

Studiengang

Korpuslinguistik, Universität Erlangen-Nürnberg
Multilinguale Textanalyse, Universität Zürich (Schweiz)

Veranstaltung

IDS-Jahrestagung "Sprachverfall? Dynamik – Wandel – Variation", Mannheim (12.03.2013-14.03.2013)